Juni 2016

Ostertal-Chronik:
Weimarer Zeit und Drittes Reich

Niederkirchen. Die Forschungs- und Schreibarbeiten für den vierten Band der „Chronik des mittleren Ostertals“ gehen in ihr Endstadium. Es wird wieder ein umfangreiches Werk des Heimat- und Kulturvereins Ostertal werden, das die Zeit der Weimarer Republik und des Dritten Reiches umfasst. Turbulente Zeiten werden beschrieben, immer mit ihren Auswirkungen im Ostertal: französische Besatzung, Separatismus, Entwicklung der politischen Parteien, Massenarbeitslosigkeit, zerklüftete Dorfgemeinschaften infolge der Auseinandersetzungen zwischen Kommunisten und Nationalsozialisten, schließlich die Machtübernahme der NSDAP mit all ihren Folgen: Parteien- und Vereinsverbote, Schutzhaft für Unbotmäßige, Opposition und Widerstand Anstatt 40 Ostertaler NSDAP-Mitglieder, wie später behauptet, nennt das Buch 280, und zwar mit Namen. Nichts wird unter den Teppich gekehrt, wie es manche Heimatbücher in falscher Rücksichtnahme mitunter tun. Die Verfolgung politischer Gegner, Sterilisierungen und Krankenmorde – alles kommt zur Sprache. Voraussichtlich Anfang 2017 wird das Buch erscheinen.

Von den bisherigen Veröffentlichungen des Heimat- und Kulturvereins gibt es noch Restbestände, die der Verein bis zum Erscheinen des neuen Bandes zu stark herabgesetzten Preisen anbietet: Band 2 und 3 der Ostertal-Chronik zu je 10 Euro, Neues von Gestern (Niederkirchen 1863 – 1973) zu 8 Euro, Heimatgedichte von Erich Schneider zu 4 Euro, sowie die Hoofer Bildbände „Weißt du noch?“ (9,50 Euro), „Das Leben ist schön“ (7 Euro) und „Ein Dorf verändert sein Gesicht“ (5 Euro). Bestellungen bei Harry Weber, Niederkirchen, Tel. 06856/1480, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hans Kirsch