Klaus Zimmer
Chronik des mittleren Ostertals
Band 1

Chronik1

Von der Steinzeit bis zum
Ende des Dreißigjährigen Krieges
1990
420 Seiten

Lebendig geschildert, bis ins Detail exakt mit Quellen belegt, veranschaulicht mit zahlreichen Karten und Bildern, breitet der Autor die wechselvollen Zeitabläufe der Geschichte von Land und Menschen im mittleren Ostertal und darüber hinaus vor dem Leser aus. Eine Chronik, wie es sie nur selten gibt, schließt eine bisher bestehende Lücke im Bereich heimischer Geschichtsschreibung.
Dieter Bettinger
Leiter der Arbeitsgemeinschaft für Landeskunde im Historischen Verein für die Saargegend e. V.

 

Nach intensiver Auseinandersetzung mit vielen bislang kaum benutzten Quellen, die er in verschiedenen Archiven entdeckt und ausgewertet hat, legt Klaus Zimmer mit dieser beispielhaften Arbeit ein Werk vor, das über das Ostertal hinaus Beachtung verdient. Ausführlich und anschaulich stellt der Autor vor allem die oft recht komplizierten territorialen, rechtlichen und kirchlichen Verhältnisse im Hoch- und Spätmittelalter und in der frühen Neuzeit in gut lesbarer und auch für den Laien verständlichen Sprache dar.
Roland Paul
Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde, Kaiserslautern

 

PDF file icon Inhaltsverzeichnis

PDF file icon Buchbesprechung